Allgemeine Geschäftsbedingungen der FUJIFILMSchool

1. Vertragspartner

Vertragspartner des Kunden im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH mit Sitz in Kleve, HRB 1684 Amtsgericht Kleve („FUJIFILM“).

2. Geltungsbereich

2.1       Gegenstand der Vertragsbeziehung zwischen dem Kunden und FUJIFILM ist das Anbieten und die Durchführung der Fotografie-Workshops in der FUJIFILMSchool („Workshops“). FUJIFILM vermittelt ferner auf ihrer Webseite unter www.fujifilm.de Fotografie-Workshops und Fotoreisen, die von den Partnern von FUJIFILM angeboten werden („Partner-Workshops“), indem der Kunde auf die Webseite des jeweiligen Partners verlinkt wird. Die Verträge über die Buchung eines Partner-Workshops kommen ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Partner zu den auf der Partnerseite aufgeführten Bedingungen zustande.

2.2       Die Workshops richten sich an alle fotografisch interessierten natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. In den Workshops werden fototechnisches Wissen in Theorie und Praxis zu einem bestimmten Workshopthema durch einen FUJIFILM Dozenten vermittelt.

2.3       Für die Geschäftsbeziehung zwischen FUJIFILM und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung. Die Bedingungen können vom Kunden für den Zweck der Onlinebestellung ausgedruckt werden.

3. Vertragsabschluss

3.1       Die Teilnahme an dem Workshop setzt eine Anmeldung des Kunden voraus. Der Vertragsabschluss erfolgt ausschließlich in Textform (§ 126 b BGB).

3.2       Alle durch FUJIFILM veröffentlichten Angebote über Termine, Veranstaltungsorte, Inhalte und Preise von Workshops sind freibleibend. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Workshops ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung durch eine E-Mail von FUJIFILM an den Kunden.

3.3.      Ist der gewünschte Workshoptermin ausgebucht, hat der Kunde die Möglichkeit, sich in eine Warteliste einzutragen. Dafür muss der Kunde auf den Button „Benachrichtigen, wenn auf Lager“ klicken und seinen Vor- und Nachnamen und die E-Mail Adresse eintragen. Wird ein Platz in dem gewünschten Workshop frei, wird der Kunde per E-Mail entsprechend informiert. Alternativ kann der Kunde eine E-Mail an school@fujifilm-digital.com senden und unter Nennung des gewünschten Workshops um die Benachrichtigung bei Verfügbarkeit bitten. Bei Verfügbarkeit des Workshops wird der Kunde eine entsprechende Benachrichtigung per E-Mail erhalten. Anschließend kann der Workshop regulär über den Webshop gebucht werden.

4. Preise und Zahlungsmöglichkeiten

4.1       Die Buchung des jeweiligen Workshops erfolgt zu dem am Tag des Vertragsabschlusses per E-Mail bestätigten Preis. Im Preis ist die professionelle Betreuung durch einen Dozenten von FUJIFILM und eine kleine Verpflegung enthalten. Ferner sind im Preis inbegriffen die im Rahmen des Workshops anfallende fotografische Nebenkosten wie z.B. die Buchung eines Models, Eintrittsgelder in die Locations. Die vereinbarten Preise verstehen sich in Euro inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Der Rechnungsbetrag ist spätestens innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug auf das in der Rechnung angegebene Konto zur Zahlung fällig. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, ist FUJIFILM berechtigt Verzugszinsen und seinen Verzugsschaden geltend zu machen.

4.2       Die Belastung des Kontos bei PayPal-Zahlung erfolgt mit dem Versenden der Buchungsbestätigung.

4.3       FUJIFILM behält sich vor, den Kunden von der Teilnahme am Workshop auszuschließen, wenn der Kunde den Preis für den Workshop nicht fristgerecht bezahlt hat.

5. Leistungsumfang

5.1       Bei der Durchführung des Workshops steht es FUJIFILM frei, den Inhalt des Workshops den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer anzupassen, sofern das Motto des Workshops dadurch nicht wesentlich verändert wird. FUJIFILM behält sich vor, im angemessenen Umfang kurzfristige Änderungen des Inhalts aufgrund technischer Änderungen oder witterungsbedingte Anpassungen im Ablauf des Workshops vorzunehmen. Hieraus entsteht kein Anspruch auf Stornierung oder Preisminderung, sofern der Sinn und das Ziel des Workshops nicht wesentlich beeinflusst werden.

5.2       Der Verzicht auf Teile des Workshop‐Programms oder der Leistungen berechtigt den Kunden nicht zu einer Preisminderung.

6. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, FUJIFILM Electronic Imaging GmbH, Fujistr. 1, 47533 Kleve, Tel.: 00800/3854-3854, Fax: 02821-7115111, E-Mail: school@fujifilm-digital.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, Telefonanruf oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Musterwiderrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite "www.fujifilm-shop.de/widerrufsrecht" elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich per Mail eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

7. Stornobedingungen, Übertragung der Teilnahme an Dritte

Die nachfolgenden Regelungen berühren das gesetzlich bestehende Widerrufsrecht nicht und gelten ausdrücklich erst nach Wegfall des Widerrufsrechts.

7.1       Der Kunde kann seine Teilnahme an dem gebuchten Workshop ohne Angabe von Gründen stornieren. Storniert der Kunde seine Teilnahme am gebuchten Workshop oder erscheint am Workshoptermin ohne vorherige Absage nicht, so kann FUJIFILM Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen. Der Ersatzanspruch ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglichen anderweitigen Verwendungen pauschaliert. Die Höhe des pauschalen Ersatzanspruches vom Workshoppreis staffelt sich wie folgt:

bis 30 Tage vor dem Workshoptermin 20%

ab dem 29. Tag bis 22. Tag 30 %

ab dem 21. Tag bis 15. Tag 40 %

ab dem 14. Tag bis 7. Tag 50 %

ab dem 6. Tag 55 %

bei Nichtantritt 75%

Der Ersatzanspruch besteht nicht, wenn der Kunde nachweist, dass FUJIFILM kein Schaden oder ein nicht nur unwesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Kein Ersatzanspruch besteht, wenn die Stornierung oder das Nacherscheinen zum Workshoptermin innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist erfolgt.

7.2       Die Stornierung kann  entweder per Brief an die FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH, Fujistr. 1, 47533 Kleve, oder als Antwort auf die erhaltene Buchungsbestätigung per Email an school@fujifilm-digital.com erfolgen. Für die Rechtzeitigkeit der Stornierung gilt das Datum des Poststempels bzw. der Emaileingang.

7.3       FUJIFILM behält sich das Recht vor, einen Workshop kurzfristig zu stornieren, wenn der betreffende Dozent durch Krankheit oder Unfall verhindert ist und kein geeigneter Ersatzdozent zur Verfügung steht. Ferner ist FUJIFILM berechtigt, den Workshop bis zu 7 Tage vor dem Workshoptermin zu stornieren, wenn die für den jeweiligen Workshop bestehende Minimalteilnehmerzahl nicht erreicht ist. In diesem Fall wird FUJIFILM dem Kunden den Workshoppreis in voller Höhe unverzüglich zurückerstatten.

7.4       Der Kunde ist berechtigt, seine bezahlte Teilnahme an dem Workshop jederzeit auf eine andere Person im Sinne der Ziffer 2.2 der AGB zu übertragen.

8. Nutzungsrechte

8.1       Der gesamte Inhalt des Workshops inklusive Workshopunterlagen stehen im geistigen Eigentum von FUJIFILM. Die Workshopunterlagen enthalten Bilder, an denen FUJIFILM Rechte ausschließlich zur Nutzung im Rahmen des Workshops erworben hat. Der Kunde erhält an den vermittelten Inhalten (in jeglicher Form) die einfachen Nutzungsrechte zum privaten Gebrauch. Jede andere Nutzung, insbesondere Veröffentlichung, Vervielfältigung, Übertragung, Verbreitung und Veränderung - auch auszugsweise - der Workshopunterlagen ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von FUJIFILM nicht erlaubt. In Einzelfällen kann die Vorgabe bestehen, dass vom Kunden erstellte Bilder auch nicht zu privaten Zwecken genutzt werden dürfen, insbesondere, wenn für den Workshop professionelle Models über eine Agentur gebucht werden. Der Kunde wird in diesen Fällen vor Beginn des Workshops darauf hingewiesen.

8.2       Alle im Rahmen des Workshops von dem Kunden erstellten Bilder dürfen ausschließlich für private Zwecke verwendet werden. Jegliche Nutzung der Bilder zu geschäftlichen Zwecken ist untersagt.

8.3       Der Kunde räumt FUJIFILM ein unbefristetes Nutzungsrecht ein, dokumentarische Aufnahmen des Workshops zu Werbezwecken zu benutzen (z.B. Veröffentlichung auf der FUJIFILM Webseite).

9. Haftung von FUJIFILM

9.1       Die Teilnahme am Workshop erfolgt auf eigene Gefahr.

9.2       FUJIFILM haftet unbeschränkt, soweit der Schaden auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seitens FUJIFILM oder eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht.

9.3       FUJIFILM haftet für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet sowie für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten). In diesem Fall haftet FUJIFILM jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. FUJIFILM haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

9.4       Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

9.5       Soweit die Haftung von FUJIFILM ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Organen, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder Beauftragten der FUJIFILM.

10. Stellung von Leihgeräten

10.1     Bei der Anmeldung hat der Kunde die Möglichkeit, für den Workshop kostenlos eine FUJIFILM Kamera und/oder Zubehör („Leihgeräte“) zu bestellen. Dafür muss der Kunde eine Anfrage an school@fujifilm-digital.com schicken. Bei Verfügbarkeit der gewünschten Leihgeräte erhält der Kunde eine entsprechende Bestätigung. Die Leihgeräte werden zum Workshoptermin an den Veranstaltungsort von FUJIFILM verschickt und von dem Dozenten dem Kunden übergeben

10.2     Die Leihgeräte werden dem Kunden ausschließlich zu Testzwecken während des Workshops überlassen. Der Kunde ist verpflichtet, sich vor Nutzung der Leihgeräte über deren Bedienung anhand der beigefügten Bedienungsanleitung, bei Bedarf mit der Unterstützung des Dozenten, zu informieren. Der Kunde ist zu der pfleglichen Benutzung der Leihgeräte verpflichtet. Während der Leihe ist ausschließlich der Kunde für die Leihgeräte verantwortlich. Der Kunde, der das Leihgerät entliehen hat, haftet für die ordnungsgemäße Rückgabe der Leihgeräte.

10.3     Der Kunde ist verpflichtet, die Leihgeräte nach dem Ende des Workshops im unversehrten Zustand dem Dozenten zurückzugeben. Der Kunde erwirbt an den Leihgeräten kein Eigentum.

10.4     Abweichend von Ziffer 9.3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen haftet FUJIFILM in Bezug auf die Verleihung nur, wenn FUJIFILM den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat.

11. Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht.

12. Sonstiges, salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aus irgendeinem Grund nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt die jeweils einschlägige gesetzliche Bestimmung.